13.12.2019

Lichter, Lichter, überall Lichter!

Wie Sie das Licht von zu testenden LEDs gefedert zu Ihrem Testsystem bekommen


Weihnachten und Licht - das passt sehr gut zusammen. Auch in unserer schönen Engener Altstadt schmückt zurzeit festliche Beleuchtung die Bäume.

Auch wenn LEDs in der Lichttechnik inzwischen zum Standard gehören, befassen wir uns heute mit den LEDs auf und in elektronischen Komponenten.
Das Thema LED-Prüfung begleitet uns bei FIXTEST schon lange: Mit den FINN-Sensoren bieten wir einfach zu bedienende und zu installierende Lösungen für die Farbverifikation und Helligkeitsmessung von LEDs.

Für Fälle, in denen die Lichtzuführung zum Sensor per Lichtleiter erfolgen muss, haben wir mit unseren LED-Stiften ein tolles Produkt im Angebot:
Die LED-Stifte kombinieren einen Federkontaktstift mit einem Lichtleiter, der durch den Innenkegel-Kolben gefedert vor die LED geführt wird. Der Einbau der emfindlichen Lichtleiter in eine Testadapter-Trägerplatte wird damit immens vereinfacht!

Die Vorteile der LED-Stifte:

  • Handhabung und Einbau wie ein normaler Federkontaktstift
  • Einfache Wartung und Austausch durch Steckhülsen-Prinzip
  • Toleranzausgleich durch Federung
  • Lichtabschirmung durch Innenkegel-Kopf und direktem Aufsetzen

Die Lichtleiter sind beidseitig geschliffen und im Federkontaktstift bereits konfektioniert.

Die LED-Stifte bieten wir für zwei Mindestrastermaße an: Serie 510 für 2,54 mm und Serie 511 für 3,00 mm.

Ein LED-Stift der Serie 511 mit konfektioniertem Lichtleiter