25.01.2019

SCHNELLER, BESSER, ZUVERLÄSSIGER

zu werden ist unser stetiges Bestreben. Verbesserte Abläufe und mehr Transparenz für mehr Service und weniger Zeitverluste.


Qualität spiegelt sich nicht nur in den Eigenschaften unserer Produkte wieder, sondern auch in den Verwaltungsabläufen und unserem Service. Im Moment reden alle von Digitalisierung und meinen damit auch solche Aspekte.

Wir haben unser ERP-System umgestellt und arbeiten seit dem Jahresbeginn nun auf neuer Plattform, die in wichtigen Punkten auf unsere Abläufe und Bedürfnisse hin optimiert wurde. Natürlich gibt es eine Gewöhnungsphase, und erste „Kinderkrankheiten“ müssen beseitigt werden. Dies alles gelingt uns sehr gut, dennoch sind wir stärker als sonst von einigen Standardabläufen abgelenkt. Dazu gehört auch unser CONTACTUS, die regelmäßige Info-Mail, auf die Sie sicherlich schon gewartet haben. Die Januar- Ausgabe geht aus gutem Grund nicht auf ein technisches Anwenderprojekt ein, sondern informiert Sie über unseren neuesten Schritt in Sachen Organisationsverbesserung.

7.406 Produkte – und davon 933 maßgeschneiderte Kundenentwicklungen …

Leicht kann man sich vorstellen, dass anhand dieser Masse an Stücklisten, Baugruppen, Varianten und Artikelgruppen der Überblick manchmal verloren gehen kann. Um dies zu vermeiden, bedarf es eines ausgeklügelten Verwaltungssystems, das zudem alle weiteren Aspekte wie Qualitätsmanagement, Produktionsplanung und -steuerung umfassend berücksichtigt. 

Für unsere Kunden von großer Bedeutung: Das CRM-Modul (Customer Relationship Management), mit dessen Hilfe wir unsere Kontakte und Beziehungen optimieren. 

Der Datenschutz hat natürlich einen ebenso hohen Stellenwert und wird bei uns sehr ernst genommen. 

Kurzum, bei der Umstellung auf ein komplett neues System fällt enorm viel Arbeit an. Wir tun alles dafür, damit Sie von etwaigen Umstellungsproblemen so wenig wie möglich mitbekommen – oder wenn, dann nur im positiven Sinne. 

Sollten wir nach Ihrem Empfinden dennoch an der einen oder anderen Stelle in der Performance nachgelassen haben, begrüssen wir Ihr feed-back, das Sie am besten direkt an die Geschäftsleitung adressieren (rainer.rothe@fixtest.de).

Wir freuen uns auf viele spannende Projekte mit Ihnen in der Zukunft!

Danke für Ihre Geduld, Ihr Verständnis für diesen Schritt und generell für Ihr Interesse an unseren Entwicklungen und Projekten. Im nächsten Monat geht’s wieder weiter wie gewohnt. Lassen Sie sich überraschen! Und bleiben Sie uns treu …