11.01.2018

Ein Mega FINNvolle-Lösung

Mega einfach gleichzeitig von bis zu 254 LEDs Farbe und Helligkeit bestimmen.


Ein Merkmal zieht sich durch die ganze Familie der FINN-Produkte zur LED-Farberkennung: Einfach zu verwenden.

Das neue Mega FINN-Modul macht keine Ausnahme! Das Modul kombiniert die Geschwindigkeit und Präzision des Mega FINN-Sensors mit einem einfachen Bedienungs-Konzept. So lassen sich viele LEDs ohne großen Aufwand auf Ihre korrekte Farbe und Helligkeit testen.

Jedes Modul ist bereits mit 4, 8, 12 oder 16 Mega FINN-Sensoren ausgestattet - installiert werden nur die mitgelieferten Glasfaserkabel, über die das Licht der LEDs zum Modul geleitet wird. Durch die Presshülsen, die die Enden der vorkonfektionierten Glasfasern ummanteln, ist auch die Arbeit mit den empfindlichen Kabeln möglichst einfach gestaltet.

Die integrierten Mega FINN-Sensoren lassen sich über ein kleines Set an Steuerbefehlen jeweils einzeln oder auf einmal ansteuern. Die Ausgabe der Ergebnisse erfolgt, wie bereits von den Smart FINN, Ultra FINN und Mega FINN-Sensoren gewohnt, durch die Angabe der Spannungs- und Frequenzwerte der Photodiode der Sensoren. Die Werte lassen sich dann sehr einfach in die Farb- und Helligkeitswerte der getesteten LED übersetzen.

Mit bis zu 16 in Reihe geschalteten Mega FINN-Modulen können Sie bis zu 254 LEDs gleichzeitig auf korrekte Farbe und Helligkeit überprüfen.

Für den Test von LEDs eine Mega FINNvolle Lösung!

Die Übersicht über die Funktionen des Moduls finden Sie im Datenblatt des Mega FINN-Moduls.

Ausführliche Informationen zu Installation und Betrieb gibt es in der Bedienungsanleitung des Mega FINN-Moduls.